Warenkorb

  • Keine Artikel im Warenkorb.

CBD bei depressiven Verstimmungen

zu News

 

CBD bei depressiven Verstimmungen

 

CBD hat zahlreiche Vorteile auf den Körper und in unzähligen Studien wurde schon belegt, dass dieser Wirkstoff der Hanfpflanze positiv auf unterschiedliche Beschwerden wirken kann. Dabei wird CBD zwar aus der Cannabispflanze gewonnen, hat aber keinerlei psychoaktive Auswirkung. Dies liegt daran, dass der psychoaktive Stoff THC nur bis zu 0,2 Prozent in CBD Produkten enthalten sein darf. Dieser gesetzlich vorgeschriebene Wert ist so niedrig, dass man weit über 100 CBD Öl-Flaschen trinken müsste, um eine sehr geringe High-Wirkung zu erzielen. Auch wer CBD Blüten kaufen möchte, muss sich keine Gedanken machen, dass er high wird. In unserem CBD Online Shop halten wir selbstverständlich den gesetzlich vorgeschriebenen Wert für THC ein und bieten zugleich für jede Sorte ein Analysezertifikat.

 

CBD für die Stimmung

 

Wer CBD Cannabisblüten oder CBD Öl kaufen möchte, kann damit den ganzen Körper beeinflussen. Wie in Studien nachgewiesen wurde, kann CBD nicht nur den Schlaf und das Schmerzzentrum beeinflussen, sondern auch positiv auf die Stimmung wirken. Dies liegt daran, dass das körpereigene Endocannabinoid System mit Rezeptoren im Körper verbunden ist, welche an zahlreichen Vorgängen beteiligt sind. Stellt der Körper nicht mehr genügend Cannabinoide selbst her, müssen sie von außen zugeführt werden, um die den Cannabinoid-Spiegel wieder aufzufüllen.

Dabei hat der Mangel an Cannabinoiden nicht nur etwas mit dem Alter zu tun, sondern auch mit der Lebensweise oder auch Erkrankungen, die die Produktion der Endocannabinoide hemmen. Somit können sie nicht voll aufgefüllt werden, was sich dann auf Stimmung, Schlaf und Schmerzen auswirken kann.

Wie in Studien belegt wurde, kann CBD auf die Stimmung und auf depressive Verstimmung wirken. Dabei gaben Forscher die Empfehlung CBD als Medikament gegen Depressionen in Betracht zu ziehen, da es keine Nebenwirkungen hat und es auch nicht abhängig macht. Denn viele Antidepressiva machen abhängig und ziehen so weitere Probleme mit sich. Zudem können sich mit Gabe von Antidepressiva die Symptome verstärken und Suizidgedanken aufkommen.

 

Wie wird CBD bei depressiven Verstimmungen dosiert?

 

Wer CBD Blüten oder CBD Öl kaufen möchte, hat vielfältige Möglichkeiten. Grundsätzlich sollte immer mit einer geringen Dosis begonnen werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Zudem kann es natürlich immer zu allergischen Reaktionen kommen, auch wenn bisher keine bekannt sind.

Insbesondere, wenn zu viel CBD eingenommen wurde, kann es zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel oder auch Durchfall kommen. Aus diesem Grund ist die Dosierung am Anfang immer sehr gering zu halten.

Bei depressiven Verstimmungen können – nach kurzer Gewöhnungsphase – durchaus zwei bis drei kleine Tassen Tee mit CBD Cannabisblüten getrunken werden oder 0,5g an der Dosierung vornehmen.

Wer lieber CBD Öl kaufen möchte, hat auch hier zahlreiche Möglichkeiten bei der Dosierung. Dabei hat CBD Öl den Vorteil, dass es individueller dosiert werden kann. Auch hier gilt mit einer geringen Dosis von 2 Tropfen pro Tag zu beginnen und diese langsam zu erhöhen, damit sich der Körper an das CBD gewöhnen kann.

Wer beide Produkte miteinander kombinieren möchte, kann dies selbstverständlich auch. Morgens zwei bis drei Tropfen CBD Öl und am Abend, nach einem stressigen Arbeitstag einen entspannenden CBD Tee, um den gesunden Schlaf zu fördern.

Studie - LINK

Related Articles